Behandlung

In den meisten Fällen ist die Behandlung von Borreliose in chronischer Ausprägung sehr gut therapierbar. Sie muss allerdings über eine längere Zeit konsequent angewendet werden.

Der ärztliche Leiter und Geschäftsführer der BCA-clinic, Dr. med. Carsten Nicolaus, kann auf 20 Jahre Erfahrung auf diesem Gebiet zurückblicken. Ihm ist es gelungen, eine multimodale Borreliose Therapie zu entwickeln, die Betroffenen wirksam hilft.

 

Das Therapiekonzept besteht aus drei Säulen:

  1. Therapie der Infektion
  2. Therapie der Entzündung (Inflammation)
  3. Therapie des meist geschwächten Immunsystems

 

„Als ich hierher kam, saß ich im Rollstuhl, war an beiden Beinen und einem Arm gelähmt. In der 7. Woche konnte ich wieder anfangen zu laufen.“ (Marleen aus den Niederlanden)

 

Wir folgen dabei den Leitlinien der ILADS (International Lyme and Associated Disease Society) und den Empfehlungen der Deutschen Borreliose-Gesellschaft e.V. Die langjährige Erfahrung unserer Ärzte in der BCA-clinic ist für den Erfolg einer Behandlung entscheidend wichtig.

Jeder Patient erhält einen individuellen Therapieplan – entsprechend der festgestellten Infektionen.

Soll oder kann keine antibiotische Therapie erfolgen (z.B. wegen Unverträglichkeit, Allergie oder schlechten Blutwerten), bieten wir die Borreliose Behandlung alternativ an, einen naturheilkundlichen Ansatz.

Grundsätzliches Ziel der Borreliose Behandlung ist (idealerweise): Sämtliche Erreger komplett zu zerstören. Dazu wird parallel das Immunsystem des Patientens gestärkt. Wir ergänzen die Behandlung mit Probiotika, die die Nebenwirkungen der Antibiose reduzieren. Zudem empfehlen wir unseren Patienten eine basische Diät plus eine gesunde Lebensweise.

 

Die BCA-clinic bietet folgende unterstützende Begleittherapien an, die Bestandteil der Borreliose Behandlung kompakt sind:

  • gezielte Nahrungsergänzung
  • Physiotherapie
  • Elektrotherapien
  • Hochton-Therapie
  • Magnetfeldtherapie
  • Lichttherapie
  • Ernährungsberatung
  • Bewegungstherapie

 

Die Begleittherapien sind aus vielerlei Gründen unentbehrlich – auch Patienten, die sich für die natürliche Therapie entschieden haben, profitieren davon:

 

Ernährung:
Die Ernährungsberatung zeigt den Patienten wie sie durch eine Entgiftung des Körpers, durch eine überwiegend basische Diät, durch Nahrungsergänzungsmittel und die regelmäßige Aufnahme gesunder Fettsäuren, Fisch und Obst eine höhere Chance auf eine Stabilisierung oder Verbesserung ihres geschwächten Immunsystems haben.

Antibiotika – Wirkung und Nebenwirkungen:
Im Zusammenspiel mit den Begleittherapien können Antibiotika die Erreger effektiver abtöten. Sauerstofftherapien und gezielte Nahrungsergänzungsmittel können die Nebenwirkungen der Antibiotika vermindern und vorher festgestellte Vitamin-Mangelzustände ausgleichen.

Schmerzlinderung:
Patienten mit multiplen Infektionserkrankungen leiden oft unter schweren chronischen Schmerzen, die durch entzündliche Reaktionen verursacht werden. Unsere Ärzte verschreiben im Rahmen eines notwendigen Schmerzmanagements die notwendigen Schmerzmittel und bieten zusätzlich TENS- und Hochton-Therapie an.

Einfügen in Therapie – Durchführung

Bildmodul
Bildmodul

Auswahl der Therapieform

 

 

Wir besprechen und entscheiden gemeinsam mit dem Patienten, welche Borreliose Therapie individuell möglich und empfehlenswert ist. Auch die Rahmenbedingungen in den jeweiligen Ländern müssen dabei beachtet werden. Nachfolgende Therapieformen der Borreliose Behandlung sind hierbei möglich:

 

Behandlung und Therapie in der BCA-clinic

Der Patient erhält alle notwendigen Medikamente von der BCA-clinic und der Privatpraxis. Auch sämtliche Kontrolluntersuchungen werden bei uns durchgeführt.

Art der Kontrolluntersuchungen:
Bluttests (Blutbild, Leberwerte, Elektrolyte, Nierenwerte), EKG und gegebenenfalls Ultraschall der Bauchorgane. Diese sind notwendig, um potenzielle Komplikationen und Nebenwirkungen der Antibiotika-Therapie frühzeitig zu erkennen.

Dauer der Behandlung:
mindestens 3 Wochen

Weiterführung der Behandlung:
Nach dem Aufenthalt setzen die Patienten ihre Therapie zu Hause nach dem jeweils individuellen Therapieplan fort. Auch dabei sind regelmäßige Kontrollen notwendig.

Einen detaillierten Ablaufplan über die sogenannte Kompaktbehandlung sowie Informationen zu den Begleittherapien erhalten Sie hier.

 

„Nochmals vielen Dank, dass ihr mich  in den letzten 6 Wochen um mich gekümmert habt. Ihr wart fantastisch. An alle Patienten: Sie sind am richtigen Ort mit den richtigen Leuten!“ (Carl, Juni 2018)

 

Therapie mit dem behandelnden Arzt zu Hause

Wir erstellen einen geeigneten Therapieplan für den Patienten, der die Behandlung zusammen mit dem begleitenden Arzt zu Hause selbstständig durchführt. Dieser rezeptiert die empfohlenen Medikamente, führt regelmäßig allgemeine Kontrolluntersuchungen durch (siehe oben) und begleitet den Patienten. Damit übernimmt der Arzt die volle Verantwortung für den Verlauf der Therapie. Gerne wirkt die BCA-clinic hierbei unterstützend mit.

Wir empfehlen, spezifische Laboruntersuchungen (EliSpots, CD 57-NK-Zellen) aufgrund der  besseren Vergleichbarkeit weiterhin im BCA-lab machen zu lassen. Grund: Labore wenden grundsätzlich sehr unterschiedliche Referenzbereiche und verschiedene Verfahren an.

 

Beginn der Antibiotika-Therapie in der BCA-clinic – Fortführung derer mit dem behandelnden Arzt zu Hause

Der Patient beginnt die Antibiotika Therapie bei Borreliose in der BCA-clinic und führt diese zu Hause mit dem begleitenden Arzt weiter. Dieser rezeptiert die im Therapieplan empfohlenen Medikamente, führt regelmäßig allgemeine Kontrolluntersuchungen durch (siehe oben) und begleitet den Patienten. Damit übernimmt der Arzt die volle Verantwortung für den Verlauf der Therapie. Gerne wirkt die BCA-clinic hierbei unterstützend mit.

Alternativ können auch wir die Rezepte für die Antibiotika-Behandlung ausstellen. Unter der Bedingung, dass uns regelmäßig Ergebnisse der Kontrolluntersuchungen (siehe oben) zugeschickt werden.

Die spezifischen Laboruntersuchungen (EliSpots, CD 57-Zellen) sollten aufgrund der besseren Vergleichbarkeit weiterhin im BCA-lab realisiert werden.

Bildmodul