Behandlung

In den meisten Fällen ist die chronische Borreliose gut behandelbar, jedoch ist oft eine Langzeitbehandlung notwendig.

Dank seiner über 20-jährigen Erfahrung auf diesem Gebiet hat Dr. med. Carsten Nicolaus, ärztlicher Leiter und Geschäftsführer der BCA-clinic, ganzheitlich multimodale  Therapiemethoden entwickelt, um Patienten mit Zecken-übertragenen Erkrankungen (inklusive Borreliose) und chronischen (Misch-) Infektionen zu helfen.

Die Therapiemethoden folgen den ILADS-Leitlinien (International Lyme and Associated Disease Society) und den Empfehlungen der Deutschen Borreliose-Gesellschaft e.V. sowie den umfangreichen Erfahrungen unserer mitarbeitenden Ärzte in der BCA-clinic.

Jeder Patient erhält einen individuellen Therapieplan entsprechend der festgestellten Infektionen. Dieser kann eine Kombination aus unterschiedlichen Antibiotika und Antimalariamitteln enthalten.

Patienten, die keine antibiotische Therapie durchführen wollen oder können (z.B. wegen Unverträglichkeit, Allergie oder schlechten Blutwerten), können von uns alternative naturheilkundliche Behandlungsschemata erhalten.

Wichtiger Bestandteil der Therapie sind auch Empfehlungen zur Reduzierung möglicher Nebenwirkungen der Antibiose, wie beispielsweise die Gabe von Probiotika.

Der Schwerpunkt der Therapie ist eine hochdosierte und vom Arzt beaufsichtigte antibiotische Behandlung mit dem Ziel, die Erregerzahl zu reduzieren und/oder die Erreger zu vernichten. Parallel sollte immer das Immunsystem des Patientens  gestärkt werden, um auch in Zukunft mit Infektionen umgehen zu können. Bei chronisch erkrankten Patienten fordern und fördern wir auch grundsätzliche gesundheitliche Veränderung im Alltag, um chronische Entzündungen zu reduzieren und das Immunsystem aufzubauen.

 

Die BCA-clinic bietet zusätzlich auch unterstützende Begleittherapien an. Dazu zählen die folgenden Therapien:

  • gezielte Nahrungsergänzung
  • Physiotherapie
  • Elektrotherapien
  • Hochton-Therapie
  • Magnetfeldtherapie
  • Lichttherapie
  • Ernährungsberatung
  • Bewegungstherapie

 

Diese Therapien sind in der Kompakt Behandlung enthalten.

Die Ernährungsberatung zeigt den Patienten Maßnahmen auf, die im Alltag umgesetzt werden sollten. Patienten mit Mischinfektionen haben oft ein „saures“ Milieu, das die Erreger zum Überleben brauchen.

Durch eine Entgiftung des Körpers, eine überwiegend basische Diät, Nahrungsergänzungsmittel und die regelmäßige Aufnahme gesunder Fettsäuren, Fisch und Obst haben die Patienten eine höhere Chance auf eine Stabilisierung oder Verbesserung ihres geschwächten Immunsystems.

 

Im Zusammenspiel mit den Begleittherapien können die Antibiotika die Erreger effektiver abtöten. Sauerstofftherapien und gezielte Nahrungsergänzungsmittel können auch die Nebenwirkungen der Antibiotika vermindern. Damit lassen sich auch vorher festgestellte Vitaminmangelzustände ausgleichen.

Die Patienten, die sich bewusst für die naturheilkundliche Therapie entschieden haben, profitieren ebenfalls von den angebotenen Begleittherapien.

Da Patienten mit multiplen Infektionserkrankungen oft unter schweren chronischen Schmerzen leiden, die durch entzündliche Reaktionen verursacht werden, konzentriert sich die BCA-clinic auch auf ein effektives Schmerzmanagement. Unsere Ärzte verschreiben notwendige Schmerzmittel und bieten zusätzlich auch spezielle Leistungen an, wie Akupunktur, TENS-Therapie und Hochton-Therapie.